Reiseerfahrungen

Lesen Sie die Erlebnisse von Teilnehmern unserer Touren. Sie möchten selbst berichten? Nutzen Sie einfach das Formular. Ihr Bericht wird in Kürze freigeschaltet.

 

Reiseerfahrung hinzufügen


Südstaaten Rundreise 22.06. - 10.07.2014

Was soll ich schreiben. Worte sind zu wenig um dieses Gefühl, die Eindrücke zu beschreiben. Ich konnte noch nie einfach so in eine Bar oder Restaurant gehen und die Musik geniessen, die Natur bewundern, die Geschichte der Amerikaner erleben. Zudem die Freundlichkeit der Menschen, die ich schon kannte und wieder schätzte.

Werner und Bernard, die uns durch die Lande führten, sind ein eingespieltes Team. Einfach Spaß und Freude pur.

Musik: Würde ich in New Orleans wohnen, ich könnte meine Lautsprecher und CD Spieler verkaufen. Ich wäre nur noch in den Bars unterwegs. Aus jeder tönt Musik von allerfeinster Tonart. Blues, Rock oder auch etwas leisere Töne wenn sich zwei Solistinnen an Flügeln die Bälle und Töne nur so zuwerfen. Oder Nashville und Memphis: müßte ich nach Jackson ziehen um zu beiden Städten den gleichen Weg zu haben? Einfach nur schön wenn Musiker in einer Bar mehr als drei Stunden am Stück für eine Hand voll Dollar einfach nur spielen. Ein Gitarrist, der mit der Zigarette im Mund irgendwie fertig aussieht und seine Gitarre wie einst Jimi Hendrix beherrscht, ein Bassist der "nur so rumsteht" und einen eigenen Sound dazugibt, ein Schlagzeuger der ganz hinten mal ganz fein dann wieder energisch den Rythmus vorgibt, ein Sänger der immer lächelnd alle Facetten seiner Stimme ausreizt. Dann gesellt sich zeitweise ein Gast dazu und spelt mit der Mundharmonika mit. Mir stehen die Haare auf wenn ich daran denke und die Töne schwingen immer noch nach. Herrlich.

Natur: Alligatoren in den Sümpfen des Mississippi, bei einer Bootsfahrt konnte ich diese Tiere erleben. Dazu die Natur, die so friedlich aussieht, die aber (auch nach Wetterlage bei Stürmen) gefährlich sein kann und ist. Alleine auch die Autobahn, die auf Stelzen gebaut mitten durch die Sümpfe führt, ich konnte meine Nase nicht von der Fensterscheibe des Busses lassen.

Der Smoky Mountain Nationalpark, wirkte auf mich wie sehr großes Berchtesgadener Land. Irgendwie vertraut und schön.

Geschichte: Hätte Napoleon den Süden der jetzigen USA nicht verkauft, wären die Engländer und Franzosen in den Bürgerkrieg mit eingetreten, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten sähe anders aus. Vielleicht wären es auch fast so viele Länder wie in Europa. Bei dieser Reise wurde mir die Geschichte des Landes nahegebracht. Historische Stätten wie Vicksburg (Bürgerkrieg), Memphis und Atlanta (Dr. Martin Luther King), Little Rock (Gleichberechtigung für die schwarze Bevölkerung) und Oak Alley (Großbesitzertum und Sklaverei) beeindruckten mich sehr.

Rundum: eine Reise, die ich nicht vergesse! Da möchte ich wieder mal hin, wenn möglich mit Bernard und Werner.


17. 07. 2014
Südstaaten Rundreise 22.06. - 10.07.2014

Auf nach Arkansas, zur 63. National Square Dance Convention! So hieß das Motto unserer Reisegruppe.

Eine Square Dance Tour mit 20 Musik und Tanz begeisterten Freunden war allein schon eine großartige Sache, gepaart mit einem kompetenten Reiseliter und einem exzellenten Busfahrer, getoppt durch ein Mammut Programm, ein einziges Highlight!

Noch sprudeln die Erlebnisse unserer Rundreise, 1490 Meilen durch die Südstaaten der USA, mit ihren Musik Metropolen Memphis und Nashville, durcheinander, aber aufgereiht an einer Perlenschnur mit den Eindrücken auf Oak Alley, dem Aufspüren von Alligatoren, der sagenhaften Naturschönheit der Smoky Mountains, werden isch die Erinnerungen wieder zu einem interessanten Reisebericht zusammenfügen.

Das Internet präsentiert uns heute die ganze Welt, aber das Feeling an historischen Plätzen in Städten und Parkanlagen, oder in der Cherokee Indian Reservation, das Eintauchen in dei Weite des Landes, ist von anderer Dimension.

Land und Leute kennen lernen, ihre Geschichte erleben und die allgegenwärtige Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Amerikaner persönlich erfahren, dies alles sind Dinge, die uns von weiteren Besuchen in den Staaten träumen lassen.

"YOU ARE WELCOME!", ein geflügeltes Wort, das noch lange bei uns nachklingen wird.

THANK YOU, an Wolfgang und Dominik für die Planung, an unsere tolle Reisegemeinschaft und dem Veranstalter AMERICAN MUSIC TOURS mit Werner und Bernard.

GERMANY 15.07.2014


16. 07. 2014
Elvis - Aloha from Hawaii - 18.05. - 31.05.2014

Hallo, als Wiederholungstäterin in Bezug auf die Reisen mit Werner und Helmut kann ich mich nur meinen "Vorrednern" anchließen. Ich war sehr zufrieden, was den Inhalt der Reise und die Aufteilung zwischen Oahu und Kauai betraf.

Nachdem ich die Langstreckenflüge verdaut habe, könnte ich eigentlich gleich wieder eine Reise buchen, z.B. die zum Thema Blues. Ich bin mir sicher, daß sie genauso exakt geplant und inhaltsreich ist, wie die Elvis-Reisen.Wobei natürlich die Hawaii-Reise auch in Bezug auf Elvis die schönste Reise ist. Etwas hervorzuheben fällt mir sehr schwer.

Man sieht sich bestimmt mal wieder!


22. 06. 2014
Elvis - Aloha from Hawaii - 18.05. - 31.05.2014

Hawaii, nach wie vor DER Traum. Un das verbunden mit so einigen Elvis-Stationen, was wollen wir mehr?

Wir waren ja schon vor vier Jahren dort. Dass nun allein sechs von den rund 30 Personen erneut dabei waren, spricht ja für sich. Und wir hatten Glück, dass alle Überraschungen geglückt sind, insofern war es diesmal noch bedeutend besser als 2010.

Kaum sind wir hier, denken wir schon an die nächste Reise im Januar 2015, wenn wir in Tupelo und Memphis usw. den 80. Elvis-Geburtstag feiern werden. Das ist ja schon in ca. einem halben Jahr. Man kommt aus dem Feiern gar nicht mehr raus.

Danke an alle Mitreisenden für die gute Stimmung, danke an Sam Thompson und seine Frau Louise für viele nette Geschichten.

Helmut Radermacher


20. 06. 2014
Elvis - Aloha from Hawaii - 18.05. - 31.05.2014

Hawaii ist wunderschön - das kann ich nach meiner zweiten Reise nach dorthin nur wieder bestätigen. Hawaii zum dritten Mal - jederzeit wieder - wenn nur die Flugzeit etwas kürzer wäre.

Ansonsten kann ich mich nur den ausführlichen Berichten meiner Reisebegleiter anschließen, die Reise war erlebnisreich und die Erinnerungen bleiben sicherlich lange haften und werden mit Freude wieder und wieder hergeholt.

Herzlichen Dank an Werner für die detaillierte Organisation und Helmut für sein umfassendes Wissen. Bis vielleicht zur nächsten Reise mit Euch liebe Grüsse

Marianne


18. 06. 2014
Elvis - Aloha from Hawaii - 18.05. - 31.05.2014

HAWAII 2014

Sehr gerne schließe ich mich den z. T. sehr ausführichen Reiseberichten meiner lieben und netten Mitreisenden an.

Für mich war es auch eine sehr schöne, wundervolle und unvergessliche Reise.

Aber was kann man anderes erwarten? Wenn man mit sehr gutem und geschultem "Fachpersonal" verreist. Das Werner und Helmut uns wieder einmal gezeigt hat, das es so ist.

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Werner und Helmut als "Reisebegleiter" mit seinem großen Elviswissen, das mich immer wieder begeistert.

Auch die gute Organisation sollte nicht unerwähnt bleiben, die immer wieder einmal auch sehr positive Überraschungen für uns parat hatte.

Was ich auch für sehr schön empfinde ist wenn Ingrid ( leider nicht immer dabei) und Karin, die Ehefrauen von Werner und Helmut, immer einen sehr liebevollen Blick auf die Gruppe haben.

Ich würde und werde zu jeder Zeit, sehr gerne mit Werner und Helmut wieder verreisen.

Liebe Grüße,

Renate Mayer


17. 06. 2014
Elvis - Aloha from Hawaii - 18.05. - 31.05.2014

Hallo Werner und Ingrid

ich hoffe du bist gut wieder zu Hause eingetroffen. Das Bild ist super. Jetzt hat uns der Alltag leider wieder im Griff. Nochmals besten Dank für die schöne Reise an dich und Helmut. Es waren sehr eindrückliche Momente. Ich würde sofort wieder nach Hawaii. (Trotz des langen Fluges) Aber vielleicht können wir das mit einer anderen Reise kompensieren. Ich würde mich freuen, von dir zu hören. Natürlich mit den nächsten geplanten Reisen nach Amerika.

Ganz liebe Grüsse an Euch. Christine


16. 06. 2014
Elvis - Aloha from Hawaii - 18.05. - 31.05.2014

Bei uns hat es etwas länger mit der Eingewöhnung in den Alltag gedauert.

Aber dafür sind die Erinnerungen an diese Reise umso schöner und mit Sicherheit länger andauernd.

Die Beschreibung der Reise kann man ja untenstehend bei Fam. Obst lesen. Absolut Spitze war wieder einmal Helmut mit all seinen Verbindungen und Beziehungen, die uns Highlights am laufenden Band bescherten. Auch einem "Sympatisanten" stand dem einen und anderem Mal der Mund offen vor lauter Staunen, was uns allen geboten wurde. Ob das Sam Thompson mit Frau oder auch Tom Moffatt war, oder das Treffen mit den Dukes of Surf, der kurzfristig organisierten Flussfahrt, dem Hubschrauberflug und auch der Sightseeingtour durch LA, es hat mal wieder alles gepasst. Für uns war das erste Highligt der Flug mit dem A 380 von Frankfurt nach San Francisco; einmalig!

Für uns als drittmalige Besucher von Hawaii war das sowieso die Fortsetzung unserer Tagträume!

Wie gehabt, eine runde Sache mit Wiederholungssucht !?!!

Allen Beteiligten, auch der gesamten Gruppe vielen Dank und liebe Grüße von der (heute) blauen Ostsee, die in dieser Form ein wenig an den Pazifik erinnert.

Margrit und Wolfgang


15. 06. 2014
 
Powered by Phoca Guestbook

Beratung

05404 - 72002

35 Jahre AAR

facebook